about

bigNOTWENDIGKEIT wurde im Frühjahr 2004 von Anna K. Becker und Katharina Bischoff im Rahmen ihres Studiums der Angewandten Theaterwissenschaft in Giessen gegründet. Seitdem arbeiten sie in unterschiedlichen Konstellationen. Seit 2008 ist Esther Becker festes Mitglied. bigNOTWENDIGKEIT erarbeiten Bühnenstücke, Performances und performativen Installationen. Die Gruppe spielt bewusst und gerne mit Formaten. Um dem jeweiligen Themenkomplex gerecht zu werden, entwirft bigNOTWENDIGKEIT performative Recherche- und Präsentationsformen in Theatern, Bars oder Autokinos…
Ihre Arbeiten waren an den Sophiensaelen, dem Theaterdiscounter und der Volksbühne Berlin zu sehen sowie am Theaterhaus Gessnerallee, Fabriktheater Zürich, PACT Zollverein, Pumpenhaus Münster, Kaserne Basel, Stadttheater Giessen, Stadttheater Aachen, Schlachthaus Theater Bern, aber auch in Polen und Ungarn.

Anna K. Becker arbeitet als freischaffende Regisseurin und Dramaturgin. Sie studierte Angewandte Theaterwissenschaft an der Universität in Gießen. Sie realisierte dort verschiedene szenische Projekte und Video-Installationen und gründete 2004 gemeinsam mit Katharina Bischoff bigNOTWENDIGKEIT. Seit 2007 arbeitet sie auch als Dramaturgin mit Samir Akika/Unusual Symptoms, Martin Schick, fleischlin&meser, Malte Schlösser u.a. Neben bigNOTWENDIGKEIT realisiert sie diverse künstlerischen Kollaborationen mit etwa Lola Arias, LUKAS UND oder Monster Truck.

Katharina Bischoff beendete im Sommer 2007 ihr Studium der Angewandten Theaterwissenschaft in Giessen. Seit 2004 bildet sie mit Anna K. Becker das Regieteam bigNOTWENDIGKEIT. Außerdem ist sie künstlerisch und organisatorisch für zahlreiche Festivals tätig, u.a. diskurs 05 (Giessen), Theater Festival Impulse, Nordwind Festival, Performing Arts Festival, Augenblick mal Festival und Fratz International. Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet sie außerdem mit der Lautten Compagney Berlin. Sporadisch macht sie Ausflüge in in die Ausstattungsabteilung von Kinofilmen. 2019 gründete sie mit Kerstin Follenius das kollektive Arbeitsbündnis DAS BUCHPROJEKT mit dem Ziel, Bücher für Erstlesende zu erarbeiten. Zusammen mit Viel&Mehr e.V. veranstalten sie in Kreutzberg Lesungen, Ausstellungen und Workshops für Kinder zu Themen rund um das Kinderbuch.

Esther Becker lebt als Dramatikerin, Schriftstellerin und Performerin in Berlin.
Sie absolvierte den Masterstudiengang Scenic Arts Practice an der Hochschule der Künste Bern und studierte Literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut Biel und am Deutschen Literaturinstitut Leipzig.Theatertexte werden vertreten von Verlag Felix Bloch Erben Seit 2008 ist sie als Performerin und Autorin Kernmitglied bei bigNOTWENDIGKEIT.

aktuelle Zusammenarbeiten:

Anna-Katharina Müller ist in Zürich geboren und aufgewachsen. Sie studierte Schauspiel an der Hochschule der Künste Bern. Während ihrer Ausbildung erhielt sie Stipendien von Migros Kulturprozent und der Friedl-Wald-Stiftung. Seit ihrem Diplom im Mai 2007 ist sie als freischaffende Schauspielerin im Theater wie auch im Film tätig. Sie arbeitete u.a. mit Regisseur*innen wie Christina Rast, Thom Luz, Manuel Bürgin, Matthias Mooij, Barbara-David Brüesch, Dennis Schwabenland, Trix Bühler, den Autor*innen Matto Kämpf, Daniela Janjic und Laura Kalauz. Seit 2008 regelmässige Zusammenarbeit als Performerin mit der Gruppe bigNOTWENDIGKEIT

Doreen Kutzke lebt als freischaffende Performerin und Musikerin in Berlin. Aufgewachsen im Harz begann sie bereits im Alter von sechs Jahren zu jodeln und zu singen. Als Gesangslehrerin ist sie heute auf das Jodeln spezialisiert und betreibt die Jodelschule Kreuzberg. Unter den Namen Kutzkelina erarbeitete sie verschiedene Performance- und Musikprojekte, zudem verbindet sie eine regelmäßige Zusammenarbeit u.a. mit „Die Österreicher“, als Parabelles mit der Künstlerin Ute Waldhaus und mit dem Performancekünstler Daniel Löwenbrück. Ihre Performances und Konzerte waren u.a. in New York, Bordeaux, Paris, Brüssel, Oslo, Stockholm, Warschau, Rotterdam, Amsterdam, Los Angeles etc. zu sehen. Seit 2015 arbeitet sie als Perfomerin und Musikerin mit bigNOTWENDIGKEIT.

Sebastian Janata arbeitet als Musiker, Autor und Produzent in Berlin. Seit 2006 ist er Mitglied bei der Gruppe Ja, Panik. Nach fünf erfolgreichen Studioalben veröffentlichte die Gruppe 2016 das im Kollektiv geschriebene Buch FUTUR II, welches sich auf unkonventionelle Weise mit der eigenen Band-Historie auseinandersetzt. Neben seiner musikalischen Funktion als Schlagzeuger der Gruppe Ja, Panik ist der Multiinstrumentalist auch in verschiedenen anderen Bands tätig, zum Beispiel als Sänger und Songwriter bei der Gruppe Worried Man und Worried Boy. Janata produzierte unter anderem die Singles Der schönste Mann von Wien von Worried Man und Worried Boy feat. Der Nino aus Wien und Heite grob ma Tote aus von Austropop-Hype Voodoo Jürgens. Im Juni 2020 erscheint sein Debütroman Die Ambassadorin bei Rowohlt Hundertaugen. Zusammenarbeit mit bigNOTWENDIGKEIT als Musikalischer Leiter, Performer und Musiker.

Laura Landergott lebt als Musikerin in Berlin. Nach dem Abitur am Musikgymnasium Neustiftgasse, Wien, und der Beendigung des Studiums der Kultur- und Sozialanthropologie und Musikwissenschaft an der Universität Wien zog sie 2013 nach Berlin. Sie spielt in Bands wie Ja, Panik und in der Bühnenband von Peaches und Christiane Rösinger. Seit 2017 bildet sie mit Yair Karelic die Band City at Dark (ex-RÁN), die 2019 ihr zweites Album veröffentlichte. Die Multi-instrumentalistin war mehrfach als musikalische Leiterin bei copy & waste, Franz von Strolchen Produktionen tätig, unter anderem am Theater Discounter, Schauspiel Leipzig und Ballhaus Ost. Zusammenarbeit mit bigNOTWENDIGKEIT als Musikerin und Performerin.

Bisherige Zusammenarbeiten:

Alice Ferl studierte Angewandte Theaterwissenschaften in Gießen und Reykjavik. Sie erarbeitet Soloperformances oder entwickelt Projekte im Kollektiv. Bereits während ihres Studiums wirkte sie an verschiedenen freien Theaterproduktionen mit, wie z.B. adieu von Ives Thuwis, Aspiranten von Hofmann und Lindholm oder Everything is flux, einer Zusammenarbeit mit dem Performancekollektiv Monstertruck. Alice Ferl ist Mitbegründerin der Gruppe LUKAS UND. Neben eigenen künstlerischen Arbeiten arbeitet sie als Sound- und Lichtdesignerin sowie Performerin mit diversen freien Gruppen zusammen. Kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Gruppe Monster Truck und Oblivia. Zusammenarbeit mit bigNOTWENDIGKEIT für Sounddesign, Lichtdesign und Performance.

Jens Friebe ist Musiker, Journalist und Autor. Sein aktuelles Album Fuck Penetration erschien 2018 bei staatsakt. Diverse Zusammearbeiten mit Regisseur*innen und Theatergruppen wie Patrick Wengenroth, Lola Arias oder dem RambaZamba Theater. Zusammenarbeit mit bigNOTWENDIGKEIT Komposition und Performance.

Sahar Rahimi, geboren in Teheran, ist Regisseurin und Performerin und lebt in Berlin. Sie studierte am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen und ist Mitbegründerin der Performancegruppe Monster Truck. Monster Truck arbeitet in den Bereichen Theater, Performance, Video und Bildende Kunst. Mit ihren Arbeiten waren sie auf zahlreichen Festivals zu sehen, u.a. dem Heidelberger Stücke Markt, dem Festival Politik im Freien Theater und dem lagos_live Festival. 2004 bis 2011 Zusammenarbeit mit bigNOTWENDIGKEIT als Performerin.

Marcel Schwald ist Regisseur, Autor, Dramaturg und Performer. Studierte interkulturelles Theater und Performance an der Hogeschool voor de Kunsten Utrecht und Angewandte Theaterwissenschaft in Giessen. Seine Stücke werden an freien Produktionshäusern,  auf internationalen Festivals und in Stadttheatern gezeigt (u.a. Kaserne Basel, Dampfzentrale Bern, Schauspielhaus Zürich, Impulse Festival NRW, Sélection Suisse en Avignon, Het Veem Theater Amsterdam, Beijing Fringe Festival, International Theatre Festival Napoli). Zusammenarbeit mit bigNOTWENDIGKEIT als Performer.

Danijela Milijic, *1981, hat ihre Schauspielausbildung im Herbst 2007 an der Zürcher Hochschule der Künste abgeschlossen. Während ihres Studiums erhielt sie Stipendien der Friedl Wald Stiftung, Viktor-Alexis Thalberg Stiftung und des Migros Kulturprozentes. Sie ist freischaffend und arbeitete u.a. am Schlachthaus Theater in Bern, Stadttheater Bern, Dschungel Wien, Sophiensaele Berlin und Roter Fabrik in Zürich. Sie spielte in diversen Kurzfilmen, Kinospielfilmen und im Tatort mit. Zusammenarbeit mit bigNOTWENDIGKEIT als Performerin.

Rosario Bona absolvierte seine Schauspielausbildung an der Zürcher Hochschule der Künste (Diplom 2007). Während seiner Zeit in Zürich war er Ensemblemitglied am Theater an der Sihl und als Gast am Theater Neumarkt, sowie als Tänzer/Schauspieler bei Heinz Spoerlis Zürcher Ballett engagiert. Für besondere künstlerische Leistung erhielt er 2006 den Förderpreis der Armin-Ziegler-Stiftung. Nach seiner Ausbildung war er Ensemblemitglied am Zimmertheater Tübingen und spielte u.a. in mehreren Filmproduktionen der Filmakademie Baden Württemberg mit. Aktuell lebt er in Berlin und Zürich und arbeitet als Schauspieler für Theater, Film und TV, sowie als Sprecher für Radio, sowie diverse Werbe- und Synchronproduktionen. Zusammenrabeit mit bigNOTWENDIGKEIT als Performer.

Niki Neecke Geboren in Freiburg im Breisgau, lebt als freischaffender Musiker und Sounddesigner in Berlin und Basel. Er studierte Audio-Design an der Hochschule für Musik in Basel, wo er 2000 mit Diplom abschloss. Neben Vertonungen für Film und Video und der Realisation interaktiver Klanginstallationen arbeitet er regelmäßig als Musiker für das Theater (Komposition und Performances), u.a. für Anna-Sophie Mahler und Stefan Kaegi. Zudem rege Konzerttätigkeit als Solist, mit der Improvisationsgruppe Octopus und in anderen wechselnden Formationen. Zusammenarbeit als Musiker, Sounddesigner mit bigNOTWENDIGKEIT.

Minna Heikkilä, geboren 1974 in Hattula, Finnland, lebt seit 2006 als freischaffende Lichtgestalterin in Basel. Universitätsabschlüsse sowohl in Lichtdesign (2008, Master of Arts, Theatre Academy Finnland, department of Light and Sound Design) und in Modedesign (1998, Home Polytechnic, Finnland). Seit 1996 hat sie mit verschiedenen Theater- und Tanzgruppen in unterschiedlichsten Ländern gearbeitet. Aktuell ist sie technische Leiterin am Theater Roxy Zusammenarbeit mit bigNOTWENDIGKEIT als Lichtdesignerin.

Wolfram Sander,
WOLFRAM SANDER ist gelernter Tischler und arbeitet seit 2013 als künstlerischer Produktionsleiter für das Festival Theaterformen Hannover/Braunschweig. Vorher und währenddessen vielfältige freischaffende Tätigkeit als Licht- und Sounddesigner, Performer, Regisseur, Musiker, Bühnenbildner und technischer Leiter. Regelmäßig setzt er eigene Kreationen um, die sich zwischen Konzert, Musiktheater und Installation bewegen und bislang in Deutschland, Österreich, Frankreich, Schweden, Kanada und Mexiko aufgeführt wurden. Daneben künstlerisch-technische Kooperationen mit Rimini Protokoll, Kötter/Seidl, Andreas Liebmann, fleischlin/meser und bigNOTWENDIGKEIT.

Olivia Suter lebt und arbeitet in Zürich. Nach ihrem Studium der Neuen Medien an der Zürcher Hochschule der Künste arbeitete sie u.a. als kuratorische Assitenz im Cabaret Voltaire in Zürich und bei den Schweizer Jugendfilmtagen. Neben der freien Tätigkeit als Medienkünstlerin und Bühnenbildnerin war sie Unterrichtsassistentin im Master of Arts in Fine Arts an der Zürcher Hochschule der Künste. Aktuell ist sie Teil des Kollektivs Firma für Zwischenberichte, mit bigNOTWENDIGKEIT arbeitete sie als Bühnenbildnerin zusammen.

Felix Grimm ist ein Licht-, Video- und Sounddesigner sowie Techniker und technischer Produktionsleiter für Theater, Tanz, Performance und Corporate Events. Unter anderem arbeitete er für: Schlossplatztheater, Junge Oper Berlin, Schauplatz International, Total Brutal/Nir de Volff, Berliner Gesellschaft für Neue Musik, Chico Mello, Cie. Toula Limnaios, bigNOTWENDIGKEIT, Naoko Tanaka (alle Berlin), Monstertruck, Theater Koblenz, Perform(d)ance (Stralsund), Terra Nova/D.A.M.P. (Kopenhagen) und La MaMa E.T.C. Zusammenarbeit mit bigNOTWENDIGKEIT als technischer Leiter und Videokünstler.